Herzinsuffizienzgruppen

Patienten mit hohem kardiovaskulärem Ereignisrisiko, vornehmlich schwer herzinsuffiziente Patienten, können in regulären Herzgruppen nicht aufgenommen werden, weil sie nicht ausreichend belastbar sind und eine intensivere Betreuung benötigen. Vor diesem Hintergrund hat die DGPR die Grundlagen für Herzinsuffizienzgruppen erarbeitet, die auf die Bedürfnisse dieser Hochrisikopatienten ihren Fokus setzt.

Gründung einer Herzinsuffizienzgruppe

Wenn Sie bereits Herzgruppenanbieter bei uns im Landesverband sind, müssen Sie nur noch die zusätzliche Herzinsuffizienzgruppe bei uns nach den gültigen Anerkennungskriterien zertifizieren lassen. Dazu bitte folgendes Formular ausgefüllt und unterschrieben an die Geschäftsstelle schicken.

Formular Gründungsabsicht Herzinsuffizienzgruppe

Wir empfehlen die Ausbildung zum Herzinsuffizienztrainer DGPR! Unsere Aus- und Fortbildungstermine finden Sie hier.

 

Sind Sie noch kein Herzgruppenanbieter bei uns im Landesverband, gelten folgende formale Voraussetzungen zur Gründung einer Herzinsuffizienzgruppe (auch Herzgruppe):

Der Verein

  • sollte Mitglied im Landessportbund sein und muss Mitglied bei uns im Landesverband sein, um von den Kostenträgern anerkannt zu werden.
  • muss eine Unfallversicherung für die Mitglieder der ambulanten Herzgruppe abschließen (oft bereits in der bestehenden Versicherung schon inbegriffen)
  • muss nachweislich anerkannt und/oder zertifiziert sein.
  • beantragt eine IK-Nummer bei der Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen

Erforderlich ist weiterhin

  • eine vertragliche Bindung mit einem Arzt zur Betreuung der Herzinsuffizienzgruppe. Der Arzt muss immer bei den Übungseinheiten dabei sein. Die Gruppengröße darf 12 Personen nicht überschreiten.
  • qualifizierte Übungsleitung, die einen Nachweis über den Erwerb einer Sonderlizenz für Übungsleiter bei Herzgruppen hat.
  • die Ausbildung "Herzinsuffizienztrainer der DGPR" ist empfehlenswert und wird bei uns mit 15 LE auch als Übungsleiterfortbildung zur Lizenzverlängerung anerkannt (Termine finden Sie hier).
  • das Vorhandensein eines Defibrillators und die erforderliche Notfallausrüstung bei jeder Übungsveranstaltung. Empfohlen wird ein netzunabhängier AED.

Weitere hilfreiche Informationen finden Sie in nachfolgendem Dokument:

Leitfaden zur Gründung einer Herzinsuffizienzgruppe

Gerne können Sie sich auch das Informationsvideo zur Gründung einer Herzinsuffizienzgruppe auf dem Youtube-Kanal der DGPR e. V. ansehen.

Hier geht es direkt zu dem Youtube-Video.

Zögern Sie nicht und melden Sie sich gerne bei uns auf der Geschäftsstelle, wenn Sie eine Herzinsuffizienzgruppe eröffnen wollen!